Wir über uns

Knieschmerzen durch bandscheibenvorfall

Knieschmerzen durch bandscheibenvorfall


Arthrose Zahl der gemeinsamen Behandlung

Als Symptom kann dann die Gefühlsempfindung streifenförmig entlang der gesamten Außenseite des Beins gestört sein sogenannter General-Streifenund wenn sich eine Lähmung entwickelt hat, können Sie sich nur schwer oder gar nicht mehr mit dem gesamten Gewicht auf die Zehenspitzen stellen.

Ist zum Beispiel der Achillessehnen-Reflex ausgefallen, spricht dieses Symptom dafür, dass der Nerv im untersten Bandscheibensegment gedrückt wird, während eine fehlende Antwort beim Beklopfen der Kniescheibensehne einen Hinweis darauf gibt, dass der vom dritten und vierten Lendenwirbelkörper ausgehende Nerv, der den Oberschenkelmuskel versorgt, eine Schädigung erlitten hat.

Durch den Bandscheibenvorfall wird nämlich die Leitungsfunktion der Nervenwurzel unterbrochen. Symptome wie Ausfallerscheinungen äußern sich beispielsweise in einer Änderung der Gefühlsempfindung bei Berührung. Es ist überdies möglich, dass mehrere Nervenwurzeln gleichzeitig betroffen sind.

Muskelschmerzen arm welcher arzt

Wie stark die Symptome sind und ob Ausfallserscheinungen auftreten, ist abhängig von der Höhe des Gewebedurchbruchs, von seiner Lage und Richtung zum Wirbelkanal und insbesondere zu den Nervenwurzeln.

Beim Bandscheibenvorfall können mehrere Nervenwurzeln betroffen sein. Auf der Abbildung können Sie auch erkennen, wie die Nervenwurzeln bei einem Bandscheibenvorfall geschädigt werden Ansicht von hinten. Welche Bandscheibe genau erkrankt ist, kann der Arzt feststellen, indem er die Ausfallserscheinungen und Symptome einer Höhe zuordnet.

Dies dürfen Sie aber keinesfalls als Besserung oder Behandlungserfolg ansehen. Wenn der Bandscheibenvorfall auf eine oder mehrere Nervenwurzeln drückt, kann sich als Symptom eine Muskellähmung entwickeln, wodurch der Schmerz nachlässt.

Wenn schließlich Ihre Lendenwirbelsäule in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt ist und Sie gleichzeitig unter oft unerträglichen örtlichen Schmerzen leiden, wird Ihr Arzt mit großer Wahrscheinlichkeit zu dem Schluss kommen, dass es sich um einen Bandscheibenvorfall im Bereich der Lendenwirbelsäule handelt. Auch durch die einfache neurologische Untersuchung mit dem Reflexhammer lassen sich Hinweise auf die Höhe der Schädigung gewinnen.

Die Zeichnung zeigt, schematisch vereinfacht, in welcher Lage die Nervenwurzeln und die gesunden Bandscheiben zueinander geordnet sein müssen, um gut zu funktionieren. Wenn beispielsweise die erste Kreuzbeinnervenwurzel betroffen ist, fällt ein bestimmter Muskeleigenreflex aus. Ob eine Muskelschwäche oder ein Ausfall der Bein- und Fußmuskulatur vorliegt, können Sie in der Regel selbst feststellen wenn Sie beispielsweise plötzlich ohne äußeren Anlass stolpern, mit dem Fuß hängenbleiben oder beim Treppensteigen im Knie einknicken.

Die Stärke Ihrer Schmerzen gibt allerdings keinen Hinweis auf die Größe des vorgewölbten Bandscheibenanteils. Sie können das mit einem abgeknickten Wasserschlauch vergleichen, durch den kein Wasser mehr fließen kann.


Kommentare von lesern

Schreibe einen Kommentar