Wir über uns

Muskel und gelenkschmerzen in den wechseljahren homöopathie

Muskel und gelenkschmerzen in den wechseljahren homöopathie


Schultersteife Symptome und Behandlung

Sie sind Mitte vierzig und plötzlich machen sich die Gelenke bemerkbar. Doch kaum eine denkt dabei an klassische Wechseljahresbeschwerden. Die spürbaren Folgen sind steife Gelenke und Schmerzen. Östrogenmangel fördert Gelenkschmerzen in den Wechseljahren 3 Fakten.

Jede zweite Frau in den Wechseljahren leidet unter Muskel- und Gelenkschmerzen.

Manchmal schmerzen auch Gelenkknorpel, Bänder oder Muskeln, die die Gelenke stützen. Oft ist nicht nur eine Körperpartie betroffen der Schmerz bewegt sich von Gelenk zu Gelenk. Östrogene sorgen dafür, dass Bindegewebe und Knorpel der Gelenke ausreichend mit Gelenkflüssigkeit versorgt werden.

Östrogene sind an der Immunabwehr in den Gelenken beteiligt. Zum Glück gibt es effektive Therapien, damit sie bald vergehen.

Rückenschmerzen nach dem schlafen

Um Gelenkschmerzen in den Wechseljahren gezielt zu behandeln, müssen die Ursachen bekannt sein. Der Vorteil Die Hormone gelangen über die Haut ins Blut, ohne einen Umweg über die Leber zu machen. Wissenschaftler vermuten, dass bei Östrogenmangel in den Wechseljahren Schmerzen stärker wahrgenommen werden. Dank moderner Therapien ist er heute gut behandelbar.

Östrogene scheinen die Schmerzverarbeitung im Nervensystem zu beeinflussen. Das Knie schmerzt, die Hüfte ist steif.

Arthritis Zehen Behandlung Dimexidum

Vieles geht nicht mehr so leicht von der Hand Gelenkschmerzen kommen in den Wechseljahren häufig über Nacht. Neben Östrogenmangel können altersbedingte Verschleißerscheinungen, aber auch Entzündungen oder Erkrankungen wie Gicht und Rheuma dahinterstecken. Fehlen Östrogene, wird beides härter und weniger elastisch. Viele Frauen favorisieren die Anwendung als Gel. Viele Frauen kennen die typische Morgensteifigkeit, die sich erst legt, wenn sie buchstäblich in die Gänge kommen.

Bei diesen Gelenkschmerzen kann der in den Wechseljahren auftretende Östrogenmangel eine Rolle spielen.

Knieschmerzen meniskus behandlung

Gelenkbeschwerden können vieles im Alltag mühevoller machen, sodass es sinnvoll ist, einen Arzt zurate zu ziehen. Gelenkschmerzen äußern sich auf vielfältige Weise Ganz oben auf der Beschwerdeliste stehen Probleme mit den Knien und mit den kleinen Wirbelgelenken des Rückens.

Ein Östrogenmangel in den Wechseljahren kann die Entstehung von Entzündungen begünstigen und so zu Gelenkschmerzen führen. Außerdem lässt sich ein Östrogen-Gel individueller dosieren als beispielsweise ein Östrogen-Pflaster. Ist Östrogenmangel in den Wechseljahren der Auslöser für Ihre Gelenkschmerzen, kann eine moderne Hormonersatztherapie die fehlenden Östrogene ausgleichen. Die Therapie wird beispielsweise in Tablettenform, als Pflaster oder Gel angeboten.


Kommentare von lesern

  • avatar

    Tautaxe

    05.12.2020 um 21:19

    Die Beine lassen sich schließlich beim besten Willen nicht mehr ganz strecken, sie bleiben auch beim Stehen und Gehen ständig gebeugt.

Schreibe einen Kommentar