Wir über uns

Erschöpfung muskelschmerzen kopfschmerzen

Erschöpfung muskelschmerzen kopfschmerzen


In den meisten Fällen tritt das Chronische Erschöpfungssyndrom unvermittelt und schlagartig auf und hält für viele Jahre an. Die enorme Müdigkeit und Erschöpfungdie auch nach einer ausreichenden Schlafphase nicht abklingen und oft über Monate anhalten, scheinen keine organische Ursache zu haben.

Die Beschwerden des Chronic Fatigue Syndroms sind nicht nur vielschichtig, sondern auch massiv. Die Symptome und Beschwerden sind nicht nur zahlreich, sondern auch sehr belastend, häufig mit Folgen für das soziale und berufliche Umfeld des Erkrankten.

Schweißdrüsenentzündung achsel symptome

Auch wenn sich der Name dieser Erkrankung mit chronischem Erschöpfungssyndrom übersetzen lässt, bedeutet sie für die Betroffenen weit mehr als eine langanhaltende Ermüdung. Dazu gehören neben der zentralen Erschöpfung auch Muskelschmerzen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Depressionen, Ohrgeräusche, Schwindel, Fieber und ein allgemeiner Schwächezustand. In verschiedenen Fällen erfahren diese Patienten sogar Misstrauen im Berufsleben durch den Verdacht, dass sie sich diese Beschwerden bewusst oder unbewusst einbilden, ihre Krankheit also nur vorspielen.

Eine besondere Rolle scheint in jedem Fall dem gestörten, chronisch aktivierten Immunsystem zuzukommen. Das Abklingen der Beschwerden kann ebenso plötzlich auftreten wie der Beginn der Erkrankung.

Die aktuelle Forschung kann noch keine eindeutige Antwort auf die Ursachenfrage geben, jedoch sind verschiedene Auslöser für ein Chronic Fatigue Syndrom im Gespräch.


Kommentare von lesern

  • avatar

    Tojahn

    22.01.2021 um 02:28

    Bei einem prallen Gelenkerguss oder Bluterguss ist das Kniegelenk in der Streckung ebenfalls beeinträchtigt und schmerzt.

Schreibe einen Kommentar