Wir über uns

Hüftschmerzen beim laufen

Hüftschmerzen beim laufen


Durch Dehnung und Training der Oberschenkelstrecker können wir Hüftschmerzen beim Gehen entgegenwirken. Die Muskeln sind aufgrund unserer sitzenden Lebensweise so sehr verkürzt, dass sie den beim Gehen erforderlichen Bewegungsumfang nicht mehr ohne Weiteres zulassen.

Sehr häufig verursachen muskuläre Dysbalancen Ungleichgewichte Hüftschmerzen beim Gehen. Die maximal mögliche Gehstrecke, die schmerzfrei absolviert werden kann, nimmt bei Hüftarthrose beständig ab. Viele Menschen sitzen fast nur noch und gehen keine 700 Meter mehr am Tag.

Auch eine arthrotische Schädigung des Hüftgelenks Verschleiß kann Belastungsschmerzen beim Gehen auslösen. Durch die zunehmende Schonung verkürzt sich die Muskulatur und ist unterernährt ein Teufelskreis, den Patienten nur durch ein gezieltes Bewegungsprogramm im Alltag durchbrechen können. Muskeln und Sehnen werden überreizt und schmerzhaft.


Kommentare von lesern

  • avatar

    Tautaxe

    21.03.2021 um 16:30

    Die Verspannung im Schulterbereich führte dazu, dass sich die Zungenbeinmuskeln verspannten, was wiederum zu einer verhauchten Stimme führte.

  • avatar

    Tojami

    17.03.2021 um 03:22

    Kommt es durch die Beeinträchtigungen von Nerven und Nervenbahnen zu Schmerzen im Oberarm, sind oft nicht nur einzelne Muskeln involviert, sondern ganze Muskelgruppen innerhalb des Versorgungsbereichs des jeweiligen Nervs.

Schreibe einen Kommentar